Cheeeeeese Tart

Und wieder versuchen wir uns an amerikanischen Rezepten. Aus der Serie: Wer backt den besten gesündesten Cheesecake.
Hier der
Überraschungs-Käsekuchen für Lieblinge (besser übersetzen konnte ich das nicht)
10 Stücke
Rapsöl oder Backpapier für die Kuchenform
eine halbe Tasse Frühstückscerealien*
1 EL Rapsöl
2 EL Orangensaft
50 g fettarme Vollkornkekse* (umgerechnet 210 kcal/3 g Fett)
2-2,5 Tassen Ricotta (fettarm)
1/2 Tasse fettarmer Joghurt
1/3 Tasse brauner Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Vanilleschote – oder etwas Vanillearoma
1/3 Tasse Schokostreusel
2 Tassen in Scheiben geschnittene Erdbeeren
2 EL Zucker
Mit dem erst genannten Rapsöl die Kuchenform auspinseln. (Ich spare mir das Auspinseln, in dem ich Backpapier verwenden werde). Die Vollkornkekse gründlich zerbröseln. Mit den Frühstückscerealien dem EL Rapsöl und dem Orangensaft vermengen und als Boden in die vorbereitete Kuchenform bringen.
In einer Schüssel Ricotta, Joghurt, Zucker und Zitronensaft mit dem ausgeschabten Mark der Vanille vermischen. Die Mischung auf den Kuchenboden geben.
35 Minuten bei 160° C Umluft auf der mittleren Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen und sofort die Schokostreusel darauf geben. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und darauf die Erdbeerscheiben und Zucker verteilen. Im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.
Das Original aus Amerika hat hier pro Portion ca. 247 Kcal, Eiweiß: 12 g, Fett: 6 g, Carbs: 37 g
 
*amerikanische Lebensmittel *tststs* also: Frühstückscerealien mache ich so: 1/4 Tasse Haferflocken und 1/4 Tasse Haferkleie zusammen mit 1 TL geschroteter Leinsamen als Ersatz nehmen und in einer Pfanne ohne Fett anrösten (ist dann „nussiger“)
*ich habe noch nie in D fettarme Vollkornkekse gefunden. Bis dahin normale nehmen. Butterkekse haben für die 50 g auf ca. 200/220 Kcal.
Wenn das Original gut wird, kann man den Zucker sicher durch Süßstoff ersetzen. Oder Honig oder Stevia…

Dieser Beitrag wurde unter Dessert, Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.