Trainingsspiel in Winsen Teil 2

Am Montag ging es wieder nach Winsen zum Trainingsspiel. Da Winsen in diesem Jahr in der Stadtliga von Hamburg spielt, kann es nicht schlecht sein, ein bisschen beim Gegner zu spionieren.
Um 19:15 Uhr war Treff am Berliner Tor. Nach kurzer Suche habe ich auch den Rest der Mannschaft gefunden. Die Fahrt nach Winsen kam mir heute viel länger vor als vor 2 Wochen.
Mit 11 Spielern stellten wir uns dem Gegner. Nach 2 Bahnen Einschwimmen und einer kurzen Taktikbesprechung ging es auch schon los. Da ich mich mindestens 400 Meter Einschwimmen muss um auf Betriebstemperatur zu kommen war in den ersten Minuten nichts los mit mir.
Heute wollten wir die Raumdeckung über links üben und in Überzahl 3-3 spielen.
Die Raumdeckung funktionierte gut. Leider konnten die Überzahlspiele nicht richtig genutzt werden. Eine Überzahl in 3-3 liegt uns einfach nicht, sodass schon nach dem ersten Viertel wieder auf 2-4 gewechselt wurde.
Heute hatten wir heute keinen Center dabei, sodass jeder Spieler die Gelegenheit bekam, sich mit den starken Centern aus Winsen zu duellieren. Der Torwart aus Winsen hatte heute auch seinen guten Tag und brachte unsere zuverlässigen Schützen zur Verzweiflung. Zum Ende hatte Winsen keine Kraft mehr und wir konnten immer Chancen nutzen.
Ich persönlich war mit meiner bzw. unserer Leistung zufrieden und konnte das kühle Bier nach dem Spiel genießen.
Um 23 Uhr war ich dann zu Hause, um dann auch gleich kraftlos ins Bett zu fallen.

Dieser Beitrag wurde unter Trainingspläne, Wasserballturniere, Wettkämpfe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.